piwik-script

Deutsch Intern
  • Chairs and Work Groups
Institut für Geographie und Geologie

Kombinierte Studienexkursion/Lehrerfortbildung der Geographiedidaktik der Universität Würzburg

Die ehemalige deutsche Kolonie Tanganjika, das heutige Tansania, ist ein klassisches Entwicklungsland und bietet eine Fülle von Lehrplan-relevanten Themen, die im Rahmen der Exkursion behandelt und erkundet werden, so u. a. Land-Stadtflucht, hohe Geburtenrate bei vergleichsweise schlechter/mangelnder medizinischer Versorgung, hohe Arbeitslosen- und Analphabetenrate, niedriges Bildungsniveau, besonders unter der weiblichen Bevölkerung, Trekking-, Safari-Tourismus u. v. a. m.

Das Land hat ein hohes touristisches Potential, auch außerhalb der klassischen Destinationen wie Kilimandjaro, Mt.Meru-Gebiet und der großen Nationalparks. Dieses Potential wird noch unzureichend in Wert gesetzt. Es gibt aber auch viele positive Ansätze, wie recht stabile politische Verhältnisse, Verbesserung der Infrastruktur, ein relativ friedliches Miteinander verschiedener Religionen und vieler Ethnien etc.

Die Geographiedidaktik der Universität Würzburg beschreitet Neuland, indem sie eine kombinierte Lehrer-Studierenden-Exkursion nach Tansania anbietet. Damit soll einer immer wieder geäußerten Forderung nach stärkerer Verknüpfung des ersten und dritten Ausbildungsabschnitts entsprochen und zudem eine Destination erkundet werden, die eine große Bandbreite geographisch relevanter Themen aufweist. Die Kombination von Lehrern und Studierenden als Teilnehmer/innen der Exkursion bietet zudem die Möglichkeit intensiven Austausches und spannender Diskussionen.

Die Stadt Würzburg pflegt seit 1966 eine Partnerschaft mit der Stadt Mwanza am Victoriasee, die in den letzten Jahren durch mehrere Projekte zur nachhaltigen Entwicklung intensiviert wurde (vergl. hierzu ). Einen Schwerpunkt bildet dabei der Tourismus. Aus einer Workshop Konferenz im April 2017 entstand die Idee zur angebotenen Exkursion. Mwanza bildet daher auch einen Schwerpunkt des Aufenthalts. Dabei werden neben Stadterkundungen, Schulbesuchen, Gesprächen mit Studierenden der Universität und Selbsthilfegruppen auch Behördenbesuchen und die Besichtigung der bisher im Rahmen der Städtepartnerschaft Würzburg-Mwanza initiierten Projekten (Solarenergie, Abfallentsorgung, Erhaltung und Renovierung historischer Gebäude aus der Kolonialzeit u.a.) Teile des Programms sein.

Im weiteren Verlauf der Exkursion werden die bekannten Nationalparks Serengeti und Ngorongoro Krater besucht, wo wir uns über Wildlife Management, das Unwesen der Wilderei sowie die Bedeutung der Schutzgebiete für den Tourismus thematisiert werden. Ein zweitägiger Aufenthalt in Daressalam zu Beginn der Exkursion gibt Einblicke in die Dynamik einer afrikanischen Großstadt. Ausreichend Zeit für individuelle Erkundungen ist in den beiden 400.000 Einwohner-Städten Mwanza und Arusha ebenfalls vorgesehen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 13 Lehrkräfte (und 13 Studierende) beschränkt.
Verantwortlicher Leiter für die Lehrerfortbildung ist Dr. Helmer Vogel, Akad. Dir. (ab April im Ruhestand), für die Studierenden Thomas Amend, Akad. Rat.

Für Lehrer/innen: Flüge (Frankfurt → Dar Es Salam → Mwanza: Arusha → Frankfurt ÜN 2 – 4 Sterne Hotels/Resthouses (je nach ÜN-Ort)bmit Frühstück und Abendessen Alle Fahrtkosten, Eintrittsgelder Wissenschaftliche/didaktische Reiseleitung
Preis: 3.100.- Person im DZ, EZ auf Anfrage

 

Anmeldung ab sofort bei:

 

Auskünft über:

  • 0931-3184798
  • 0176-63008686

 

Ablauf, Zeitplan:

  • 24. Aug 2018 Flug von Frankfurt mit Zwischenstopp nach Dar Es Salam
  • 25. Aug 2018 Ankunft in DAR, ÜN, Stadterkundung
  • 26. Aug 2018 Dar Es Salam, ÜN, Stadterkundung
  • 27. Aug 2018 Flug nach Mwanza, ÜN
  • 28. Aug 2018 Mwanza, Stadterkundung, ÜN
  • 29. Aug 2018 Mwanza, Schulbesuche, Universitätsbesuch, Gespräche mit Lehrern, Studierenden, Dozent/innen, ÜN
  • 30. Aug 2018 Mwanza, Sukuma Museum (Sanierung mit Würzburger Hilfe), Selbsthilfegruppen, traditioneller Markt
  • 31. Aug 2018 Mwanza, Umgebung von Mwanza
  • 1. Sept 2018 Fahrt in den Serengeti Nationalpark, ÜN im Park 2. Sept 2018 Serengeti Pirschfahrten, Gespräche mit Rangern und Wildhütern, ÜN im Park
  • 3. Sept 2018 Fahrt vom Serengeti zum Ngorongoro National Park, ÜN
  • 4. Sept 2018 Ngorongoro Erkundung, anschließend Fahrt nach Arusha, ÜN en route, Besuch eines Massai Dorfes, geführte Wanderung
  • 5. Sept 2018 Arusha, Stadterkundung, Gespräch mit Touristikern über Kilimadjaro und Mt. Meru Trekkingtourismus, ÜN
  • 6. Sept 2018 Arusha, Tag zur freien Verfügung, Vorschläge zur Erkundung der Umgebung werden gemacht
  • 7. Sept 2018 Fug zurück mit Zwischenstopp nach Frankfurt, Ankunft am 8. Sept 2018.

Data privacy protection

By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Facebook. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

Data privacy protection

By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Twitter. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

Contact

Didaktik der Geographie
Oswald-Külpe-Weg 86
Campus Hubland Nord
97074 Würzburg

Phone: +49 931 31-86751
Email

Find Contact

Hubland Süd, Geb. G1 Hubland Nord, Geb. 86