piwik-script

English Intern
  • Lehrstühle und Arbeitsgruppen
Institut für Geographie und Geologie

DeltAdapt

“Nachhaltige Anpassung küstennaher Agrar-Ökosysteme in Vietnam an zunehmende Versalzung – TP UW”

DeltAdapt war ein vom BMBF gefördertes, bilaterales deutsch-vietnamesisches Forschungsprojekt. Das Hauptziel des multi-disziplinären Forschungsprojektes war die Untersuchung von Treibern und Auswirkungen von sozio-ökonomischen Veränderungen in küstennahen Agrar-Ökosystemen im Mekong Delta und Red River Delta und Anpassungsoptionen im Kontext zunehmender Versalzung der Wasser- und Bodenressourcen.

Im Mekong Delta und Red River Delta wird überwiegend Reis angebaut, Vietnam ist weltweit drittgrößter Reisexporteur. Klimawandelbedingte Effekte (Anstieg des Meeresspiegels, Veränderungen des Abflusses der Flüsse, Eindringen von Salzgehalt) und rasche sozioökonomische Entwicklungen bedrohen die gefährdeten Agrarökosysteme. Die Intrusion von Salzwasser beeinflusst zunehmend die Reisproduktion, während die Bauern versuchen, sich an veränderte Umwelt- und Wirtschaftsbedingungen anzupassen, indem sie von Reis zu Reis-Shrimp oder sogar zu salzigem Shrimp-Monokulturen wechseln. Der Wechsel der Anbausysteme ist jedoch nicht für alle Bauern möglich und birgt hohe Umweltrisiken.

Der Schwerpunkt des multidisziplinären Forschungsprojekts lag auf der Erforschung der aktuellen und historischen Landnutzungsmuster, sozio-ökologischen Treibern von Landnutzungsänderungen, deren  Rückkopplung auf Klima und Bodenfruchtbarkeit sowie der Nachhaltigkeit der Anpassungsfähigkeit der Küsten Agro-Ökosysteme in beiden Deltas zu Salzintrusion und Marktherausforderungen. Studiengebiete in den Küstenregionen des Mekong-Deltas und des Red-River-Deltas dienten als Beispiele für besonders gefährdete Regionen, in denen die Produktion von Reis, Gemüse und Aquakulturerzeugnissen für den Lebensunterhalt der lokalen Landwirte von entscheidender Bedeutung ist. Der Lehrstuhl für Fernerkundung beteiligte sich an:

  • Verarbeitung und Analyse hochauflösender Satellitendaten (optisch und Radar)
  • Kartierung der Landnutzung in Küstenforschungsgebieten des Mekong Deltas und Red River Deltas mit Schwerpunkt auf Reis und Aquakultur
  • Entwicklung von Prozessierungs-Workflows zur Analyse von Zeitreihen aus Erdbeobachtungsdaten
  • Analyse von Landnutzungsänderungen und Erfassung urbaner Flächen und Küstenlinienveränderungen

Das Forschungskonsortium bestand aus Partnern des Instituts für Nutzpflanzenwissenschaften und Ressourcenschutz (INRES) der Universität Bonn, der Universität der Vereinten Nationen (UNU), des Forschungszentrums Jülich (FZJ), der Universität Würzburg, des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ), der TerraQuat GmbH, der Can Tho University (CTU) und der Vietnam National University of Agriculture (VNUA) in Hanoi.

Kontakt: Marco Ottinger

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Hinweis zum Datenschutz

Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

Kontakt

Lehrstuhl für Fernerkundung
Oswald-Külpe-Weg 86
Campus Hubland Nord
97074 Würzburg

E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Süd, Geb. G1
Hubland Süd, Geb. G1
Hubland Nord, Geb. 86
Hubland Nord, Geb. 86