English Intern
Institut für Geographie und Geologie

Laufende Projekte


CAWa

Ziel des regionalen Forschungsnetzwerkes "Wasser in Zentralasien" (CAWa) ist die Bereitstellung einer wissenschaftlichen und technischen Basis für ein nachhaltiges Wassermanagement auf zwischenstaatlicher Ebene in Zentralasien. Im Rahmen des Projektes werden sowohl die Wasserverfügbarkeit als auch der Wasserverbrauch für verschiedene Klimaänderungsszenarien untersucht. Das Projekt wird im Rahmen des Berliner Prozesses vom Auswärtigen Amt bis 12/2017 gefördert.

|mehr|


Deltas

River deltas are dynamic landforms at the land-ocean boundary, involving intricate mazes of river channels, estuarine waterways, and vast, often flooded landscapes. They cover 1% of Earth, yet are home to over half a billion people. Deltas sustain biodiverse and rich ecosystems, such as mangroves, reedlands and marshes. They are also economic hotspots that support major fisheries, forest production, and agriculture, as well as major urban centers, ports, and harbors. Yet, worldwide delta systems, including the people, economies, infrastructure, and ecology they support, are under threat from range of natural and anthropogenic activities. They are deteriorating at an alarming rate due to climate impacts (e.g., sea level rise and flooding), human-induced catchment changes (e.g., water and sediment flow reduction), and local exploitation (e.g., sand, groundwater, and hydrocarbon extraction).

[more]


DeltAdapt

DeltAdapt is a bilateral German-Vietnamese research project which aims to explore drivers and consequences of socio-ecological changes of coastal agro-ecosystems in the Mekong River Delta and Red River Delta and their adaption options in the context of increasing salinization of water and soil resources. The project is funded by the BMBF under the scope of “Bioeconomy international”.

|more|


EO-MOVE

Das EO-MOVE Projekt befasst sich mit der Kartierung, Modellierung und Vorhersage der lokalen Habitatnutzung von Zugvögeln während der Migrationsphase am Beispiel der Blässgans (Anser albifrons). Das Projekt besteht dabei aus zwei Kernkomponenten: erstens der Erfassung und Analyse GPS basierter Bewegungsdaten einzelner Blässgänse, sowie, zweitens, der Charakterisierung kleinskaliger Habitateigenschaften mittels fernerkundlicher Methoden.

|mehr|


Fernerkundungsbasierte Erhebung der Versiegelung in Bayern

Im Rahmen der vom Bayerischen Landesamt für Umwelt in Auftrag gegebenen Studie "Fernerkundungsbasierte Erhebung der Versiegelung in Bayern" wird eine landesweit einheitliche und objektive Erhebung der Versiegelung mit hohem räumlichen Detaillierungsgrad für das Jahr 2015 durchgeführt. Basierend auf Methoden die im Zuge der Vorgängerstudie entwickelt wurden, werden der „Versiegelungsgrad der Siedlungs- und Verkehrsfläche“ sowie die „versiegelt Siedlungs- und Verkehrsfläche pro Einwohner“ für den Freistaat Bayern und seine administrativen und raumstrukturellen Teilräume (Gemeinden, Landkreise, Regierungsbezirke, Planungsregionen, Gebietskategorien des Landesentwicklungsprogramms Bayern) ermittelt. Grundlage für diese Analysen sind Daten des Landsat 8 sowie des Amtlichen Topographisch-Kartographischen Informationssystems (ATKIS).

|mehr|


GLAM.de

Landwirtschaftliches Monitoring ist essenziell für globale Fragestellungen in Verbindung mit Begriffen wie Nahrungssicherheit und Sicherstellung von Ökosystemdienstleistungen. Europäische und internationale Initiativen zielen darauf ab, Daten- und Informationsservices zu entwickeln, die z.B. ein frühzeitiges Erkennen saisonaler Negativentwicklungen wie Dürren oder langfristiges Monitoring der landwirtschaftlichen Produktion erlauben.

|mehr|


LaVaCCA

Ziel des Forschungsprojektes "Assessing Land Value Changes and Developing a Discussion-Support-Tool for Improved Land Use Planning in the Irrigated Lowlands of Central Asia" (LaVaCCA) ist es, in den bewässerten Regionen Zentralasiens Gebiete abnehmender agrarischer Produktion zu identifizieren sowie mittels sozio-ökonomischer und ökologischer Indikatoren diejenigen Faktoren zu erkennen, welche die beobachteten Veränderungen in der agrarischen Produktion sowie Landdegradation verursachen. Darauf aufbauend sind ökonomische Analysen von Landnutzungsalternativen unter den gegebenen ökologischen Bedingungen vorgesehen. Methodischer Schwerpunkt liegt auf der intensiven Nutzung von Fernerkundung, im Zusammenspiel mit Geographischen Informationssystemen (GIS), Indikatorsystemen, der Landnutzungsmodellierung sowie auf der ökonomischen Optimierung der rezenten Landnutzung. Die so generierten Informationen können als “discussion support“ Politiker und Entscheidungsträger in deren Anstrengungen in der Ernährungssicherung sowie bei der Bekämpfung von Umwelt-Degradation in den bewässerten Regionen Zentralasiens unterstützen.
Das Projekt wird von der Volkswagen Stiftung bis 12/2017 gefördert.

|mehr|


Opt4Environment

The characterisation and monitoring of biodiversity are of high value for natural and managed ecosystems. Within the joint project Opt4Environment remote sensing strategies and methods for describing the biodiversity will be developed and analysed for two different applications. The first part will beanalysing the animal movements and their environmental interactions. For the second part state and development ofhabitats will be of main focus.

|more|


PhenoS

Das Ziel des Projektes PhenoS ist die Entwicklung von Algorithmen und Modellen für eine operationelle Detektion optimaler phänologischer Zeitfenster für Kosten- und recheneffiziente, verbesserte Landnutzungsklassifikationen (Feldfrüchte, Grünland, Brachflächen). Bisher existierende operationelle Satellitendaten erfüllten die Praxisanforderungen häufig nicht hinreichend, da stets einer der Auflösungsparameter der Sensoren limitierend wirkte. Daher sollen die kommenden Sentinel-2 Zeitserien hochaufgelöster optischer Daten für das Projekt genutzt werden. Um die Daten optimal für Routineaufgaben nutzen zu können, sind standardisierte Auswertungen bis hin zu Prozessketten, eine effiziente und wissenschaftlich fundierte Datenauswahl sowie der Nachweis der Robustheit der Methodik für ausgewiesene Zielklassen inklusive der standardisierten Qualitätsbewertung und Kontrolle zwingend erforderlich.

|mehr|


Techs4TimeS

Ziel des Projektes Techs4TimeS (Entwicklung innovativer Vorverarbeitungs- und Analysetechniken zur verbesserten Auswertung von Zeitseriendaten der Sentinel-Suite) ist die Entwicklung generischer Vorverarbeitungs- und Analyseverfahren zur Erzeugung und Auswertung von hochauflösenden fernerkundlichen Zeitserien. Im Rahmen des Projektes sollen entsprechende Methoden der Datensynthese und Fusion angewendet und im Hinblick auf ihre Performanz optimiert werden. Die so gewonnenen Zeitserien werden verwendet, um biophysikalische Parameter für die Ernteertragsmodellierung in extrem hoher geometrischer und temporaler Auflösung abzuleiten. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

|mehr|


WASCAL

Das Forschungsvorhaben WASCAL (West African Science Service Center on Climate Change and Adapted Land Use: www.wascal.org) soll dazu beitragen, in Westafrika regionale Kompetenzen hinsichtlich Anpassungsmechanismen an den Klimawandel zu entwickeln und zu fördern. Das Vorhaben befindet sich derzeit in der Vorbereitungsphase wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

|mehr|

Kontakt

Lehrstuhl für Fernerkundung
Oswald-Külpe-Weg 86
Campus Hubland Nord
97074 Würzburg

E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Süd, Geb. G1 Hubland Nord, Geb. 86