piwik-script

English Intern
Institut für Geographie und Geologie

Fünfte CAWa Summer School (2018)

Programm

Die Summer School führte in innovative Methoden und Tools für die Analyse und Überwachung von Wasser- und Landressourcen in Zentralasien ein. Diese Methoden sind für ein integriertes Wasser- und Landressourcenmanagement von großem Wert.

Die zweiwöchige Summer School kombinierte theoretische Vorlesungen und praktische Übungen mit Diskussionsrunden zur Einführung neuer Methoden und Instrumente zum Management von Wasser- und Landressourcen in Zentralasien. Das Programm beinhaltete eine vertiefende Einführung in geografische Informationssysteme (GIS), einen Überblick über Fernerkundungsanwendungen für die Überwachung von Wasser- und Landressourcen, eine Einführung in die Analyse klimatologischer Daten und eine Einführung in die Glaziologie.

 

Teilnehmer

Die Teilnehmer der Summer School bestanden aus 23 engagierten Studenten sowie Berufseinsteigern und Wissenschaftlern, die an geowissenschaftlichen Tools für das integrierte Wasser- und Landressourcenmanagement und deren praktischer Umsetzung interessiert sind. Sie stammten aus den Zentralasiatischen Ländern Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan, Turkmenistan, Usbekistan sowie Afghanistan. Die Teilnehmer wurden anhand ihrer Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Vorkenntnisse) ausgewählt.

 

Organisatoren

  • CAWa Projekt „Regionales Forschungsnetzwerk Wasser in Zentralasien“, gefördert vom Deutschen Auswärtigen Amt

  • Deutsch-Kasachische Universität, Masterstudiengang "Integrierte Bewirtschaftung von Wasserressourcen", Almaty, Kasachstan

  • Universität Würzburg, Institut für Geographie und Geologie, Lehrstuhl für Fernerkundung

  • Helmholtz-Zentrum Potsdam, GFZ Deutsches GeoForschungszentrum, Sektion Hydrologie, Deutschland

 

In Zusammenarbeit mit

  • Institut für Geographie, Almaty, Kasachstan

  • Kazakhstan Gharysh Sapary“ (Nationale Weltraumorganisation), Astana, Kasachstan

Diese Aktivität ist Teil der Deutsche Wasserinitiative Zentralasien “Berliner Prozess” OSZE Programmbüro Astana, Kasachstan