piwik-script

English Intern
Institut für Geographie und Geologie

Förderung lokaler Kompetenzen in den Bereichen GIS und Fernerkundung (2010)

Die staatliche Universität in Urgench, Usbekistan (UrDU) organisierte im August/September 2010 einen Workshop für Geographische Informationssysteme (GIS) und Fernerkundungsmethoden. Der Kurs wurde in Kooperation mit dem ZEF/UNESCO Projekt und dem  Lehrstuhl für Fernerkundung der Uni Würzburg durchgeführt und richtete sich vorwiegend an Angestellte der UrDU.

Der Workshop war der erste Teil des sogenannten „training of the trainers” Programm, dass das Wissen über GIS und Fernerkundung an den Universitäten in Urgench sowie der Landwirtschaftlichen Hochschule in Tashkent erweitern soll. Unter den 15 Teilnehmern waren Geographen, Sozialwissenschaftler und Ökonomen. Mit dem neu erworbenen Wissen sollen Sie nun die BSc und MSc Programme an den Universitäten modernisieren. Das Programm dient somit als Wegbereiter für die Errichtung eines Kompetenzzentrums für GIS und Fernerkundung an der UrDU.

Der zweiwöchige intensive Kurs in Urgench behandelte modern GIS Techniken und Fernerkundungsmethoden und ihre Anwendung in den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Landwirtschaft. Zwei Wissenschaftler des ZEF/UNESCO Projektes, Gunther Schorcht und Fabian Löw (beide von der Uni Würzburg) vermittelten Grundlagenwissen sowie die Nutzung von GIS-Software in Verbindung mit Fernerkundungsdaten. Dabei wurden theoretische Kurstage mit vielen praktischen Übungen kombiniert. Der praktische Teil beinhaltete daneben die Datenaufnahme mit GPS Empfängern und eine Analyse der vorhandenen Daten des ZEF/UNESCO Projektes, die in Kooperation mit der UrDU aufgenommen wurden. Der Höhepunkt des Workshops war ein Wettbewerb um die beste Präsentation eines eigenen kleinen Projektes. Die besten Teams wurden ausgezeichnet. Alle Teilnehmer erhielten ein Zertifikat.

Das wissenschaftliche Ziel des langjährig angelegten ZEF/UNESCO Projektes in Urgench ist die Verbesserung des Ressourcenmanagements in der Region Khorezm in Usbekistan. Ein wichtiger Teil dabei ist die regionale Förderung von Nachwuchs und Wissenschaft. Dafür arbeitet es eng mit lokalen Partnern wie der ansässigen Universität zusammen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Liste der Kursinhalte

Tag 1:

  • Einführung in Geographische Information Systeme (GIS)
  • Grundlagenwissen über  Karten und Vektordaten
  • ArcGIS: Einführung in Programm

Tag 2:

  • ArcGIS: Field Calculator, Editor

Tag 3:

  • ArcGIS: Join, Classified symbology

Tag 4:

  • Global Positioning System: Einführung, technischer Hintergrund (Handout)
  • Feldarbeit: Aufnahme von GPS Punkten in Gruppen (Felder, Gebäude, Straßen, Bäume)
  • Datenimport in ArcGIS
  • Arbeiten mit dem Editor

Tag 5:

  • Kurze Einführung in Rasterdaten
  • Digitalisierung, Attributtabellen und Statistik

Tag 6:

  • Arbeiten mit der ArcToolbox, Attributtabellen und Karten

Tag 7:

  • Grundlagen der Fernerkundung
  • Interpretation von Rasterdaten
  • Einführung in Digitale Höhenmodelle

Day 8:

  • Georeferenzierung von Karten
  • Kartenlayout

Day 9:

  • Arbeit an eigenem kleinen Kartenprojekt
     

Schulungsmaterialien stehen auf Anfrage zur Verfügung.